Ohren

ohren1

(1) Beginne am Besten mit der Ohrmuschel. Sie ist oben runder und läuft nach unten etwas schmaler zu. Stell dich am Besten auch mal vor den Spiegel und schau dir die Form deines Ohres an.
(2) Als nächstes kommt der vordere Knorpel im Ohr. Jeder Mensch hat im unteren Drittel so einen recht prägnanten Knorpel, der den Gehörgang schützt. Nach oben hin wölbt sich dann die Orhmuschel nach innen.
(3) Ich male den äußeren Teil der Ohrmuschel gern in 2 Teilen, aber du kannst diesen natürlich auch als komplette Linie durchziehen.
(4) Zu guter Letzt noch das „Innenleben“. Auch hier hat jeder Mensch so eine ausgeprägte „Knorpelfalte“ die du als Linie andeuten kannst.
ohren1_beispiel

 

 

Hier nun ein Beispiel, wo das Ohr am Kopf sitzt.
Etwa zwischen oberem Augenlid und dem unteren Ende der Nase.
Pass auf, dass du Ohren nicht zu weit oben an den Kpf setzte! Das passiert schnell und dann sieht der Kopf komisch aus.

 

 

ohren2

Hier ein Beispiel für Elfen-Ohren.
(1) Diese kannst du nach oben schön spitz zulaufen lassen und so lang oder kurz zeichnen, wie es dir gefällt.
(2) Auch hier kannst du im zweiten Schritt wieder die nach innen gewölbte Ohrmuschel mit dem Knorpel im unteren Teil zeichnen.
(3) Im letzten Schritt dann noch die Knorpel im Innenteil zeichnen.
Hier bist du natürlich recht frei, wie das Ohr dann aussehen soll. Ist ja Fantasy :-)

ohren2_beispiel

 

 

So könnte ein Elfenohr dann an einer Figur aussehen.
Auch hier ist der Ansatz des Ohres wieder zwischen Augenlid und Nase, wie oben!

 

 

 

Ohren4

 

Zeichnet ihr einmal etwas knubbeligere Charaktere oder Chibis kann man die Ohren auch etwas einfacher, stilisierter zeichnen.
(1) Ihr beginnt wieder mit der Ohrmuschel.
(2) die Wölbung des Knorpels kann dann nur durch einen einfachen Strich dargestellt werden
(3) Das „Innenleben“ ist dann auch sehr vereinfacht. Diesen Sschritt könntest du evtl sogar weg lassen. Schau einfach, wie es zu deiner Figur passt.

ohren4_beispiel

 

Und so könnte so ein einfaches Ohr dann an der Figur aussehen.
Wie ihr seht ist das eine eher etwas einfach gehaltene Figur. Zu einer sehr detailliert gezeichneten Figur würde so ein einfaches Ohr nicht passen!

 

 

 

 

ohren3Elfen hatten wir schon nun also noch Ohren für Tiermenschen. Hier ein Beispiel für Katzenohren.
(1) Ich zeichne hier die Form in einer Mischung aus normalem Ohr und Elfenohr. Also etwas langgestreckter aber nicht so spitz wie bei der Elfe. An die Spitzen kommen ein paar Haarpuschel.
(2) Auch hier braucht es wieder die Linie, um die Form der Ohrmuschel zu zeigen. Wie schmal oder breit du diesen Bereich machst, das bleibt dir überlassen.
(3) Zum Schluss gibt´s noch ein paar Haarbüschel, die in den Ohren sitzen, um es schön flauschig erscheinen zu lassen.
ohren3_beispiel

 

Und hier nun ein Beispiel dazu.
Ich mag es immer gern, wenn die Ohren bei Katzenmenschen eher etwas weiter oben am Kopf sitzen, man kann sieaber natürlich auch weiter unten zeichen, stärker abstehen lassen, etc. Da ist eurer Fantasie keine Grenze gesetzt.